Wechselt von Altglienicke zum BFC Dynamo: Benjamin Förster.
Foto: Imago Images/Koch

Berlin - Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Klein schlägt Groß. Kennt man. Ist so. Doch dank Corona wird dieses uralte Bonmot dieser Tage um eine Variante erweitert. Was uns zu den noch ausstehenden Halbfinalpaarungen im Berliner Landespokal führt. Zur Erinnerung: In der Vorschlussrunde treffen Berlinligist Berliner SC und Viktoria aufeinander. Im anderen Paarkreuz stehen sich die beiden Regionalligisten BFC Dynamo und die VSG Altglienicke gegenüber. Durch die pandemiebedingte Unterbrechung wird der Cup erst in der neuen Spielzeit ausgetragen. Angedacht ist ein Termin rund um den 15. August. Wäre zeitig genug, um den Sieger für die erste Runde des DFB-Pokals zu nominieren, die wohl im Oktober über die Bühne gehen soll.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.