Im Gespräch mit der Nummer 1: Torwart Manuel Neuer und Bayern-Trainer Hansi Flick arbeiten noch am Mindestabstand von zwei Metern.
Foto: Imago Images

München - Beim FC Bayern wurden die Planungen gerade durch eine bemerkenswerte Schelte von Alfons Hörmann angereichert. Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes fiel schon mehrfach mit sehr eigenen Wahrnehmungen auf und wurde dafür kritisiert, bei gescheiterten deutschen Olympiabewerbungen oder Dopingthemen. Nun schaltete er sich in die Debatte um Manuel Neuers Vertragspoker ein.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.