Meisterfeier 1970 in Mönchengladbach: Günter Netzer, Berti Vogts und Hennes Weißweiler 
Meisterfeier 1970 in Mönchengladbach: Günter Netzer, Berti Vogts und Hennes Weißweiler 
Foto: Imago Images

Mönchengladbach - Viele Tatbeteiligte sind in diesen Tagen gefragt worden, wie es war, als die Borussia aus Mönchengladbach erstmals Deutscher Meister wurde – an jenem Donnerstag vor 50 Jahren: Diffuse Erinnerungen kam ans Licht, von einem Ereignis wussten sie alle, die Herren Kleff, Köppel, Wimmer, Schäfer und Co.: Kaum war das dramatische Spiel am 30.4.1970 gegen den HSV 4:3 gewonnen, nach lässiger 4:0-Führung inklusive Tor durch Berti Vogts und angstvoll schweren Beinen gegen Ende, da läuteten ringsum die Glocken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.