Deutsches Team gewinnt erstes WM-Spiel gegen Kasachstan

Ohne die Topspieler Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska steht dem deutschen Tischtennis-Nationalteam eine schwere WM bevor. Der Auftakt gegen...

Tischtennis-Bundestrainer Jörg Roßkopf applaudiert am Spielfeldrand.
Tischtennis-Bundestrainer Jörg Roßkopf applaudiert am Spielfeldrand.Swen Pförtner/dpa

Chengdu-Die deutsche Tischtennis-Nationalmannschaft ist mit einem Sieg in die Team-WM in China gestartet.

Dang Qiu (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt) und Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach) gewannen im ersten Gruppenspiel in Chengdu mit 3:0 gegen den Außenseiter Kasachstan. Der Weltranglisten-36. Duda besiegte dabei den kasachischen Bundesliga-Profi Kirill Gerassimenko von Werder Bremen in 3:1 Sätzen.

„Es war heute ein runder Auftakt. Aber wir wissen natürlich, dass wir gegen Indien am Sonntag in jedem Fall mehr gefordert werden“, sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf. Die deutschen Frauen treffen am Samstag in ihrem ersten WM-Spiel ebenfalls auf Indien.

Das deutsche Männer-Team verlor 2018 das WM-Finale gegen China und wurde danach 2019 und 2021 Europameister. Bei diesen Weltmeisterschaften fehlen jedoch die drei Topspieler Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska. Neue Nummer eins des Teams ist der Einzel-Europameister Dang Qiu. „Wir sind froh, dass wir das erste Match deutlich gewinnen konnten. Es ist eine unfassbar große Ehre, Deutschland zu repräsentieren. Dafür geben wir gerne alle in unseren Matches noch ein paar Prozentpunkte mehr“, sagte der 25-Jährige.