Stuttgart/Berlin - Was macht man, wenn man als Bundestrainer unter Druck gerät, zum Beispiel im Rahmen einer WM-Qualifikation? Ganz einfach: Man setzt auf einen Bayern-Block. Soll heißen: Man vertraut in dem anstehenden Schlüsselspiel vorwiegend auf Profis, die beim deutschen Rekordmeister beschäftigt sind und die deshalb mit derartigen Drucksituationen letztlich wohl doch am besten klarkommen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.