Herzogenaurach - Ohne Marco Reus haben Bundestrainer Hansi Flick und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft die direkte Vorbereitung auf die Nations-League-Partie in Italien aufgenommen.

Der 33 Jahre Kapitän von Borussia Dortmund war am Dienstagvormittag wegen eines Infekts noch nicht ins Teamquartier bei DFB-Partner Adidas in Herzogenaurach gereist. Bei Sonnenschein empfing Flick deshalb 25 WM-Kandidaten auf dem Trainingsplatz.

Reus, der am Dienstag Geburtstag hat, war in der vergangenen Woche beim Kurz-Trainingslager der DFB-Auswahl in Marbella dabei. Nach dem freien Wochenende waren die Nationalspieler am Montag in Herzogenaurach angekommen. Die Nationalmannschaft spielt am Samstag (20.45 Uhr/RTL) in Bologna gegen Italien, es folgen die Partien in München gegen England, in Budapest gegen Ungarn sowie in Mönchengladbach wieder gegen Europameister Italien.

Die deutsche Nationalmannschaft hat unterdessen vor dem ersten Training Besuch von den Kontrolleuren der Nationalen Anti-Doping-Agentur Nada bekommen. Bei einer Trainingskontrolle haben sechs Spieler Blut- und Urinproben abgegeben, wie der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mitteilte.