DFB-Frauen spielen bei der WM 2023 am deutschen Vormittag

Die deutschen Fußballerinnen bestreiten ihre Vorrunden-Spiele bei der Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland am deutschen Vormittag. Dies geht a...

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hält während einer Trainingseinheit Hütchen in der Hand.
Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hält während einer Trainingseinheit Hütchen in der Hand.Robert Michael/dpa

Frankfurt/Main-Die deutschen Fußballerinnen bestreiten ihre Vorrunden-Spiele bei der Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland am deutschen Vormittag. Dies geht aus den Anstoßzeiten hervor, die der Weltverband FIFA nun festgelegt hat.

Die DFB-Frauen spielen in der Gruppe H gegen Marokko am 24. Juli (18.30 Uhr Ortszeit/10.30 Uhr MESZ) in Melbourne, dann am 30. Juli (19.30 Uhr/11.30 Uhr) in Sydney gegen Kolumbien und am 3. August (20.00 Uhr/12.00 Uhr) in Brisbane gegen Südkorea.

Die Auslosung am Samstag in Auckland/Neuseeland hatte auch ergeben, dass Frankreich und Brasilien mögliche Achtelfinal-Gegner des Vize-Europameisters sind. Das Turnier wird am 20. Juli (19.00 Uhr Ortszeit/11.00 Uhr MESZ) in Auckland mit der Partie zwischen Neuseeland und Norwegen eröffnet. Das Endspiel am 20. August wird um 20.00 Uhr Ortszeit (12.00 Uhr) in Sydney ausgetragen.

Das deutsche Team bestreitet am 11. und 13. November Test-Länderspiele in den USA gegen die dortigen Weltmeisterinnen. „Im Februar planen wir ein Trainingslager, welches mit einem Länderspiel abgeschlossen werden soll“, sagte Voss-Tecklenburg. „Zudem möchten wir in der WM-Vorbereitung im April, Juni oder Juli gegen eine südamerikanische und beziehungsweise oder asiatische Mannschaft testen, um uns auf die Spielstile einzustellen und gut gerüstet zur WM zu fahren.“