Borussia Dortmund hat seinem in die Kritik geratenen Trainer Lucien Favre mit einer starken Aufholjagd gegen Borussia Mönchengladbach Luft verschafft. Im Topspiel der 2. Runde des DFB-Pokals drehte Nationalspieler Julian Brandt mit einem späten Doppelpack (77./80.) ein 0:1 in einen 2:1 (0:0)-Sieg, Marcus Thuram (71.) hatte den Bundesliga-Spitzenreiter in Führung geschossen.

Dortmund enttäuschte zunächst wie beim 0:0 auf Schalke und dem 0:2 bei Inter Mailand vor allem in der Offensive, in Abwesenheit des verletzten Marco Reus fiel Jadon Sancho und Co. wenig ein. Auf der Gegenseite nutzte Thuram eine der wenigen Gelegenheiten zur Führung - dann kam Brandt und drehte die Partie mit einem abgefälschten Linksschuss und einem Kopfballtreffer nach Vorarbeit des kurz zuvor eingewechselten Mario Götze.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.