DFB-Stars trainieren mit 20 jungen Frauen aus Katar

Bei einer „Freestyle Football Challenge“ werden deutsche Nationalspieler im Trainingsstadion Al-Shamal am Sonntag (16.00 Uhr) mit 20 Fußballerinnen aus Katar...

ARCHIV - Als Teil der «Community Events» wird Hansi Flick zusätzlich 20 junge Frauen beim Training auf dem Platz stehen haben.
ARCHIV - Als Teil der «Community Events» wird Hansi Flick zusätzlich 20 junge Frauen beim Training auf dem Platz stehen haben.Federico Gambarini/dpa

Al-Shamal-Bei einer „Freestyle Football Challenge“ werden deutsche Nationalspieler im Trainingsstadion Al-Shamal am Sonntag (16.00 Uhr) mit 20 Fußballerinnen aus Katar spielen.

Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mitteilte, ist die Aktion Teil der vom Weltverband FIFA bei der WM organisierten „Community Events“, mit denen alle 32 Mannschaften im Gastgeberland gesellschaftliche Projekte fördern.

Der DFB engagiert sich speziell für die Entwicklung des Frauenfußballs. „Schließlich soll die Ausrichtung der Weltmeisterschaft zu nachhaltigen Fortschritten im Gastgeberland, in dem Frauenrechte eingeschränkt sind, führen“, hieß es in einer Verbandsmitteilung. Zuvor sei bereits ein Projekt zur Stärkung von Frauen im Fußball in Katar durch die Stiftung der Nationalmannschaft unterstützt worden. 20 junge Frauen aus dem Nahen und Mittleren Osten hätten bei einem Workshop Führungsqualitäten vermittelt bekommen.

Das Training am Sonntag findet auf dem Übungsplatz der DFB-Stars ganz im Norden des Landes statt. Dort bereitet Bundestrainer Hansi Flick die Nationalspieler auf das erste Turnierspiel am kommenden Mittwoch (14.00 Uhr/ARD und MagentaTV) gegen Japan vor. Weitere Gruppengegner sind Spanien und Costa Rica.