Berlin - Elf Jahre nach dem bislang letzten Rennen im America’s Cup kehrt das Schweizer Segel-Team Alinghi für das Rennen 2024 zurück. Die Eidgenossen haben ein neues Team formiert und greifen als Alinghi Red Bull Racing nach der ältesten internationalen Trophäe der Sportwelt. Nach der britischen Mannschaft Ineos Britannia, die sich mit dem Formel-1-Team Mercedes-AMG Petronas zusammengetan hat, wurde das Team des Milliardärs und Segel-Enthusiasten Ernesto Bertarelli am Dienstag vorgestellt.

„Wir waren eigentlich nie wirklich weg, haben über die Jahre weiter Regatten mit schnellen Booten bestritten, was unsere DNA ist“, sagte Bertarelli. Als Skipper stellte er den viermaligen America’s-Cup-Gewinner Brad Butterworth, 62, aus Neuseeland vor, der mit seiner Erfahrung zum dritten Schweizer Cup-Sieg nach 2003 und 2007 beitragen soll. Steuermann ist der Schweizer Arnaud Psarofaghis.