Der ukrainische Künstler Andrej Yermolenko erschuf anlässlich der Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland eine Reihe besonderer „Werbeplakate". Die blutige Symbolik der Bilder soll auf die Kriegsverbrechen Russlands in der Ukraine hinweisen. 

Alle Werke des Ukrainers verbinden die Austragung der WM in Russland mit dem Krieg gegen die Ukraine und dessen Folgen. Gefesselte Hände in Torwarthandschuhen oder einen Totenkopf statt Ball, der Künstler zögert nicht das Thema brutal und aussagekräftig darzustellen. Auch das Maskottchen der WM, ein Wolf, wird als blutrünstiges Monster gezeigt.

Die Plakate veröffentlichte Yermolenko auf seinem Facebook-Profil, woraufhin sich die Bilder über die sozialen Medien verstreuten. (mpl)