Jürgen Klinsmann.
Foto:dpa

Berlin-Charlottenburg - Wer erinnert sich heute noch an den Diver? Jürgen Klinsmann zelebrierte seinen speziellen Torjubel in den 90er Jahren und wurde damit Kult bei den Tottenham Hotspurs im Londoner Norden. Der Weltklassestürmer breitete dabei seine Arme wie Adlerschwingen aus und rutschte meterweit bäuchlings über den Rasen. Die Fans gaben ihm den Beinamen Diver, der Taucher. Jetzt tauchte Klinsmann, 55, wieder in Berlin auf. Seit  einigen Tagen hat er einen Sitz im Aufsichtsrat der Hertha BSC GmbH & Co. KGaA und gilt als der Bevollmächtigte des Großinvestors Lars Windhorst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.