Es ist nicht leicht, die berüchtigtste Schneise des Radsports zu finden, wenn man kein ausgewiesener Connaisseur ist. Der Eingang ist ein kleiner, unscheinbarer Waldparkplatz am Rande der Route Nummer 40 zwischen Saint-Amand-les-Eaux und Wallers im französischen Departement Nord. Kein Schild markiert den sandigen Flecken, und wenn man schneller fährt als 50 Kilometer pro Stunde, ist man im Nu daran vorbeigerauscht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.