Das Wembley-Stadion wird mit 90 000 Fans zum Hexenkessel.
Foto:  Paul Marriott/imago

London - Himmlischer Beistand vor Betreten des heiligen Rasens kann ja nicht schaden. Und so haben die deutschen Fußballerinnen vor einem besonderen London-Wochenende noch schnell eine inspirierende Begegnung eingeschoben. Der Besuch bei den Ordensschwestern im Klarissenkloster der Wallfahrtsstadt Kevelaer am Niederrhein lag Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am Herzen, um sich für die Unterstützung während der Frauen-WM zu bedanken. Geholfen hat es ihrem Team in Frankreich bekanntlich nicht viel, aber vielleicht verleiht die Stippvisite ja für den stimmungsvollen Abschluss eines „facettenreichen Jahres“, wie Voss-Tecklenburg 2019 beschreibt, noch einen Schub.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.