Die Eisbären erzielen das 3:1: Auf Vorarbeit von Lukas Reichel und Maxim Lapierre befördert PC Labrie den Puck ins gegnerische Tor.
Die Eisbären erzielen das 3:1: Auf Vorarbeit von Lukas Reichel und Maxim Lapierre befördert PC Labrie den Puck ins gegnerische Tor.
Foto: Matthias Renner/City-Press

Berlin-Friedrichshain - Unter den 12.508 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof tummelten sich am Sonntag nicht nur die Fans der Eisbären und ihres Gegners ERC Ingolstadt. Knapp 20 Scouts der Teams aus der nordamerikanischen Profiliga NHL, die ab Montag internationale Talente bei einem U19-Turnier im Wellblechpalast zu Hohenschönhausen beobachten, gesellten sich dazu. In erster Linie vermutlich, um Lukas Reichel mal wieder unter die Lupe zu nehmen, der gute Aussichten hat, beim kommenden NHL-Draft ausgewählt zu werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.