Berlin - Wenn es noch eines optischen Zeichens für die Ambitionen der Eisbären Berlin bedurfte, dann setzte es Georg Friedrichs. Gerade hatte der Vorstandsvorsitzende von Eisbären-Hauptsponsor Gasag seine Einführungsrede der Saisoneröffnungspressekonferenz direkt gegenüber des Gasometers in Schöneberg beendet, da zückte er noch ein Trikot. Golden schimmerte es, war mit der Nummer sieben und dem Namen Hördler versehen. „Das ist das neue, goldene Winner-Trikot“, so Friedrichs, „das wird getragen, habe ich gelernt, immer dann, wenn man gewonnen hat. Deswegen werden wir es in der kommenden Saison hoffentlich sehr oft sehen.“ Frank Hördler nahm das Geschenk natürlich gerne und mit einem etwas überraschtem Gesichtsausdruck entgegen – freute sich vor allem darüber, es „endlich wieder den Fans präsentieren“ zu können.

Rund 5000 Dauerkarten haben die Eisbären verkauft

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.