Berlin - Wenn Blaine Byron bei einem flotten Gegenangriff auf dem Eis den Puck zugespielt bekommt, dauert es in der Regel nicht lange, bis auf den gegnerischen Torwart viel Arbeit zukommt. Als der 26-jährige Stürmer der Eisbären im Topspiel gegen die Adler Mannheim am Sonntag (0:3) aber genau in so einem Moment freistehend angespielt wurde, war er bereits auf dem Weg zur Bank, um sich auswechseln zu lassen. Schnell versuchte er sich zu drehen und Fahrt aufzunehmen, um den Puck noch irgendwie in Richtung Tor zu bugsieren, doch da war die Möglichkeit bereits vertan und der Gegenangriff gestoppt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.