Dann mach’s mal gut, Festland: Liverpools Trainer Jürgen Klopp steht im Regen, buchstäblich, nicht sinnbildlich.
imago-images

Manchester - Big Ben wird nicht erklingen am Freitagabend um 23 Uhr britischer Zeit, wenn das Vereinigte Königreich seinen Austritt aus der Europäischen Union vollzieht. Der Glockenturm der Houses of Parliament wird renoviert, die berühmte Glocke ist deshalb still im Moment. Der konservative Premierminister Boris Johnson regte an, sie für den historischen Augenblick in der Nacht auf Sonnabend läuten zu lassen, sein Parteikollege Mark Francois startete zu diesem Zweck sogar eine Spendenaktion und sammelte mehr als 270 000 Pfund, doch das Vorhaben scheiterte, weil es sich offenbar technisch gar nicht umsetzen lässt. Dafür gehen in der Premier League die Alarmglocken – so formuliert es die Krawall-Zeitung The Sun, die normalerweise jeglicher Brexit-Skepsis unverdächtig ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.