Will nicht als Umfaller dastehen: Bundestrainer Joachim Löw.
Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Frankfurt - Die Verbundenheit zur deutschen Nationalmannschaft bleibt. Und ist bei Mats Hummels auf seinen sozialen Kanälen dokumentiert. Fast 100 000 Personen gefiel am 11. Oktober der Beitrag, als sich der zu Jahresanfang ausgebootete Nationalspieler frohgelaunt auf dem eigenen Dortmunder Trainingsgelände in Brackel mit dem Nationaltorwart Marc-André ter Stegen unterhielt. Hummels trug an jedem Tag die Trainingskleidung von Borussia Dortmund, denn die Begegnung war zufällig zustande gekommen, weil die deutschen Nationalspieler vor dem Freundschaftsspiel gegen Argentinien (2:2) auf dem BVB-Gelände übten. „Großartig so viele alte Freunde heute zu sehen“, schrieb der 30-Jährige unter seinem Instagram-Profil „aussenrist15“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.