Berlin - Das Internet ist manchmal unfair, es vergisst bekanntlich nichts. So erfährt, wer in eine Suchmaschine den Namen Andrea Angelli und den Begriff Skandal eingibt, weil er herausfinden möchte, ob es jemand skandalös findet, dass der Präsident des italienischen Spitzenklubs Juventus Turin mit elf anderen europäischen Fußballunternehmen eine Super League gründet: „Mafia-Skandal – Juve-Präsident Agnelli ein Jahr gesperrt.“

Agnelli handelt ganz nach seiner Prägung

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.