Am Mittwoch trug das sportpolitische Berlin parteiübergreifend veritable Empörung zur Schau. „Unerträglich“ schimpfte Christoph Bergner, der Sport-Staatssekretär im Bundesinnenministerium. „Ein höchst eigenwilliges Verfahren“ assistierte Klaus Riegert, der sportpolitische Sprecher der Union. Und Dagmar Freitag (SPD), die Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, verspürte „Unbehagen“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.