London - Wembley bleibt ein Ort, der Borussia Dortmund kein Glück bringt. Der Revierklub kann froh sein, dass die 3:0 (0:0)-Niederlage bei Tottenham Hotspur vorerst der letzte Auftritt in diesem legendären Fußballtempel gewesen sein dürfte; Die Spurs ziehen bald zurück an die White Hart Lane, internationalen Vereinsfußball wird es hier dann nicht mehr geben. Nach dem Champions League-Finale gegen den FC Bayern 2013 (1:2) dem Duell gegen die Spurs in der Gruppenphase 2017 (1:3) ging nun auch das drittes Spiel des BVB in diesem Stadion verloren. In der zweiten Hälfte brach die Mannschaft in sich zusammen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.