Jadon Sancho (l.) und Giovanni Reyna nach dem 0:2 im Prinzenpark.
Jadon Sancho (l.) und Giovanni Reyna nach dem 0:2 im Prinzenpark.
Foto: Simoes/AFP

Paris/Berlin - Borussia Dortmund ist nach einer gruseligen Vorstellung im Achtelfinale der Champions League an Paris St. Germain mit dem ehemaligen BVB-Coach Thomas Tuchel gescheitert. Dortmund verlor das ebenso merk- wie denkwürdige Rückspiel beim französischen Meister nach ganz schwacher erster Halbzeit verdient mit 0:2 (0:2). Der 2:1-Sieg aus dem Hinspiel blieb somit wertlos.Superstar Neymar (28.) und der ehemalige Bayern-Profi Juan Bernat (45.+1) sorgten mit ihren Toren für den K.o. des Bundesliga-Zweiten, der in der ungewohnten Atmosphäre vor allem vor der Pause nie wirklich ins Spiel fand. Die Millionen-Truppe aus Paris verhinderte damit das dritte Achtelfinal-Aus in Folge, Tuchel darf aufatmen. Nach einer Rudelbildung in der Schlussphase gab es noch die Rote Karte für Emre Can (89.).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.