Hamburg - Alex Meier gelang das Unfassbare, die schockierten Felix Kroos und Urs Fischer ließen sich das Geschehene sogleich nochmal vom Schiedsrichter erklären. Gerade erst hatten Grischa Prömel und Suleiman Abdullahi in den letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit nach Zweitorerückstand vermeintlich doch noch den wichtigen Punkt im Aufstiegskampf gerettet. Da riss Abdullahi in der Nachspielzeit den ebenfalls eingewechselten Christopher Buchtmann zu Boden, und Meier versenkte den Elfmeter: 3:2 (1:0) für den FC St. Pauli.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.