Ab durch die Mitte: Karsten Heine und seine VSG Altglienicke stehen sportlich im Nordosten am besten da. Gesucht wird eine passende Spielstätte für Liga drei. 
Ab durch die Mitte: Karsten Heine und seine VSG Altglienicke stehen sportlich im Nordosten am besten da. Gesucht wird eine passende Spielstätte für Liga drei. 
Foto: Imago Images/Matthias Koch

Berlin - Am Sonntagnachmittag um 16.55 Uhr trennte sich die Mannschaft der SV Rödinghausen vom ehemaligen Bundesligisten Alemannia Aachen 3:3-Unentschieden. Sie führt souverän die Tabelle der Regionalliga West an. Deshalb ist sie in den Fokus der Spitzenteams aus der Regionalliga Nordost geraten. Denn der Meister der Staffel West bestreitet gegen den Champion aus dem Nordosten die Relegationsspiele um den Aufstieg in die Dritte Liga. Und Rödinghausen hat seinen Verzicht auf einen möglichen Aufstieg erklärt. Eine Lizenz wird nicht beantragt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.