DRX aus Südkorea ist zum ersten Mal LoL-Weltmeister

Nach einem eindrucksvollen Turnierlauf steht DRX im Finale gegen T1 um LoL-Star Faker – und macht in einer hochspektakulären Serie die Sensation mit dem erst...

HANDOUT - DRX hat das Finale der League of Legends Worlds gegen T1 gewonnen.
HANDOUT - DRX hat das Finale der League of Legends Worlds gegen T1 gewonnen.Riot Games/dpa

San Francisco-Das Worlds-Märchen ist perfekt: DRX aus Südkorea hat in einer umkämpften Finalserie seinen ersten Weltmeistertitel in League of Legends gewonnen. Gegen T1 um Superstar Lee „Faker“ Sang-hyeok entschied DRX das Endspiel mit 3:2.

„Ich bin im Moment wirklich überwältigt“, sagte Kim „Deft“ Hyuk-kyu unter Tränen nach der Serie laut einer Übersetzung. „Seit meinem Debüt habe ich jede Nacht davon geträumt, die WM zu gewinnen. Es war immer nur ein Traum, aber jetzt habe ich es geschafft.“

Der Weg ins Finale der Worlds konnte für die Teams unterschiedlicher nicht sein. DRX kam nur als viertbestes Team aus Korea ins Turnier. Nach dem ersten Platz in Gruppe C gelang es DRX im Viertelfinale überraschend, die Serie gegen Titelverteidiger Edward Gaming aus China von einem 0:2-Rückstand komplett zu drehen. Im Halbfinale besiegte DRX den Meister der koreanischen Liga Gen.G klar mit 3:1.

LoL Worlds: T1 um Faker in Favoritenrolle

T1 dominierte seine Gruppe und warf im Viertelfinale den Titelträger des Mid-Season Invitational, RNG aus China, aus dem Turnier. Im Halbfinale fiel dann auch JDG als letztes chinesisches Team.

Für T1 war es das erste WM-Finale seit 2017, für DRX das erste überhaupt. Trotz des beachtlichen Turnierverlaufs galt DRX für viele als Außenseiter in der Final-Serie.

Zum Auftakt der Serie bestätigte T1 direkt seine Favoritenrolle und holte sich das Spiel in dominanter Weise. Das Momentum führte T1 in der folgenden Partie fort. DRX kämpfte sich zurück und glich die Serie im längsten Spiel des Turniers nach 45 Minuten aus.

Erster Weltmeistertitel für DRX und Deft

T1 ging dann wieder in Führung und stand vor dem Matchpoint. Diesen verwehrte DRX jedoch mit einem starken Auftritt und glich die Serie erneut aus. Damit ging das Finale wie bereits im vergangenen Jahr über die volle Länge.

Die Anspannung der Teams war in der entschiedenen Partie spürbar - T1 hielt zwar einen Vorsprung, doch DRX ließ nicht locker. In einem hochspannenden Rennen um die gegnerische Basis behielt DRX letzten Endes die Nerven und belohnte sich nach einem eindrucksvollen Lauf durch das Turnier mit dem Weltmeister-Titel.

Vor rund 20.000 Zuschauenden im Chase Center in San Francisco durfte das Team aus Südkorea zum ersten Mal den neu gestalteten WM-Pokal in den Händen halten.