Berlin - Wie geht es weiter mit dem Fußball in Berlin? Am Donnerstag soll im Senat eine Entscheidung fallen, ob wenigstens der Landespokal über die Bühne gehen kann. Der Berliner Verband hatte die fünf verbliebenen Regionalligisten (BFC Dynamo, BAK, Tennis Borussia, Viktoria und Altglienicke) für die Endrunden des Landespokals gesetzt. Dabei erhalten drei Klubs ein Freilos ins Halbfinale, die anderen beiden müssen im Viertelfinale den vierten Teilnehmer ermitteln. Lichtenberg 47 – auch Regionalligist – war schon in Runde zwei gegen TeBe ausgeschieden. So soll Berlins Vertreter im DFB-Pokal 2021/22 ermittelt werden.

Nicht mal zwei Wochen Vorbereitung

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.