Berlin - Remis im Gipfeltreffen: Im Spitzenspiel der 3. Fußball-Liga haben sich Tabellenführer Dynamo Dresden und der schärfste Verfolger Hansa Rostock unentschieden getrennt. Die Sachsen mussten sich im Heimspiel mit einem torlosen Remis begnügen, führen die Tabelle allerdings weiterhin mit 59 Zählern vor den Mecklenburgern (58) an.

Allerdings profitierten beide vom Ausrutscher des Verfolgers FC Ingolstadt (57 Punkte), der am Samstag beim 1. FC Magdeburg 0:2 (0:1) verloren hatte. Die Rostocker behaupteten ihre Erfolgsserie, blieben zum 14. Mal ungeschlagen und feierten dabei elf Siege. Dresden hatte zuletzt 0:1 bei 1860 München verloren. Davor war Dynamo acht Partien ohne Niederlage geblieben.

In der 49. Minute machte Dynamo-Keeper Kevin Broll innerhalb weniger Sekunden mehrere Hansa-Chancen zunichte. Dresdens Sebastian Mai (63.) rettete bei einer weiteren Großchance der Gäste durch John Verhoek mit einer spektakulären Grätsche.

Magdeburg schlägt Ingolstadt

Die Schanzer aus Ingolstadt kassierten am Samstag in Magdeburg Gegentore durch Baris Atik (12.) und Kai Brünker (52.). Der Europapokalsieger der Pokalsieger von 1974 feierte im Abstiegskampf einen wichtigen Dreier und verbesserte sich auf Tabellenplatz 15.

Im Abstiegskampf kam der 1. FC Kaiserslautern zu einem 3:1 (1:0) gegen den Halleschen FC. Marvin Pourie (28.), Kevin Kraus (82.) und Philipp Hercher (90.) erzielten die Tore für die Roten Teufel, die mit 29 Punkten den 18. Tabellenplatz belegen und noch vier Punkte Rückstand zum rettenden Ufer aufweisen. "Man hat heute gesehen, dass diese Magie am Betze wieder lebt. Wenn wir mit der gleichen Moral, mit dem gleichen Biss so weitermachen wie heute, dann ist alles möglich. Wir müssen weiter beißen", sagte Pourie bei MagentaSport.

Bayern München II, der Meister der vergangenen Saison, musste sich gegen Aufsteiger VfB Lübeck mit 2:3 (1:1) geschlagen geben und rutscht immer tiefer in die Abstiegszone. Im zweiten Sonntagsspiel feierte Aufsteiger Türkgücü München den elften Saisonsieg und verbesserte sich auf den achten Tabellenplatz. Gegen den SV Meppen gelang ein 2:0 (2:0)-Erfolg.