Jayson Granger ist nicht nur Dirigent des Alba-Spiels, sondern kann auch erfolgreich zum Korb ziehen.
Jayson Granger ist nicht nur Dirigent des Alba-Spiels, sondern kann auch erfolgreich zum Korb ziehen.
Foto: City-Press

Berlin - Wenn die 60 Sekunden in der Auszeit nicht reichen, muss eben auch noch der Weg von der Bank auf das Feld genutzt werden. Nicht einfach nur das hinnehmen, was der Coach einem gerade erzählt hat, sondern die Zeit bis zum nächsten Einwurf oder Freiwurf nutzen, um an der Abstimmung zu arbeiten. Immer wieder war Jayson Granger im offenen Dialog, vorrangig mit Maodo Lo, bei der Heimniederlage gegen den FC Bayern München zu sehen. Schließlich gab es während des Spiels viel zu besprechen, waren doch auch gegen die Bayern Fehler und schlechte Phasen zu beklagen, die bereits eine Woche zuvor in Tel Aviv aufgetreten waren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.