Berlin - Für solche Spiele wie jetzt gegen den französischen Spitzenklub FC Nantes, haben die Füchse Dejan Milosavljev nach Berlin geholt. Bei solchen Spielen lässt sich der Handball-Torhüter, der mit seiner emotionalen Art schnell zum Liebling des Publikums wurde, nicht aus der Konzentration bringen. Etwas Aufruhr gab es kurz vor Beginn des Achtelfinal-Hinspiels der European League dennoch, weil der 26 Jahre alte Serbe nur ein weißes Leibchen dabeihatte. Da Nantes jedoch in Weiß antrat, wurde das Trikot des Berliners nicht zugelassen. Kurzerhand zog er seine graue Trainingsjacke an – seine Rückennummer 96 wurde mit schwarzem Edding aufgemalt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.