Mannheim - Die Sitzplätze der Mannheimer Arena waren gut gefüllt mit Pappfiguren, die den Profis der Adler stellvertretend für die fehlenden Fans Unterstützung generieren sollen. Und weil es die Berliner in normalen Zeiten gewöhnt sind, dass die von den Unterstützern der Kurpfälzer allerhand zu hören bekommen, wirkte sich der Blick in ihre Gesichter offensichtlich motivierend aus. Denn mit einem unerwartet deutlichen 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) setzte die Mannschaft von Serge Aubin ein Achtungszeichen kurz vor den Play-offs.

Zwei empfindliche Niederlagen gegen München

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.