Rune Jarstein, Torwart

Erst drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff bekam der Norweger Gelegenheit, sich mit einer Parade auszuzeichnen. Da stand es aus seiner Sicht schon 0:2, was auf einen tristen Torhüternachmittag schließen lässt. Machte bis auf eine Ausnahme, als er in der 57. Minute mit ausgestrecktem Arm und Andy-Köpcke-Faust durch seinen Fünfmeterraum irrlichterte, aber dennoch einen ziemlich sicheren Eindruck. Bei den Gegentoren chancenlos.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.