Berlin - Serge Aubin ist der beste Beweis, wie sehr sich die Gefühlslage bei den Eisbären innerhalb einer knappen Woche verändert hat. Wirkte der Trainer der Eisbären vor dem Start in die Play-offs angespannt, ja fast nervös, weil er sich erst ein Bild machen musste, wie seine Mannschaft eine nervenaufreibende Best-of-Three-Serie annimmt, wirkte er am Sonntag regelrecht gelöst. Auf einer virtuellen Presserunde sagte der Kanadier: „Wir sollten diesen Moment genießen. Es ist eine großartige Zeit im Jahr, und wir müssen sie nutzen.“

Gegner ERC Ingolstadt schaltete den EHC Red Bull München aus

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.