Eisbären Berlin verlieren gegen Mannheim mit 2:3

Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das dritte Spiel in Serie verloren.

ARCHIV - Mannheims Borna Rendulic (l) und Berlins Peter Regin jagen den Puck nach.
ARCHIV - Mannheims Borna Rendulic (l) und Berlins Peter Regin jagen den Puck nach.Paul Zinken/dpa

Berlin (dpa) –-Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das dritte Spiel in Serie verloren.

Am Sonntagnachmittag unterlag der deutsche Meister gegen die Adler Mannheim trotz einer kämpferisch starken Leistung mit 2:3 (2:0, 0:2, 0:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Marcel Noebels erzielte beide Treffer der Hauptstädter, die sich nach einer 2:0-Führung letztlich mit nur einem Punkt begnügen mussten.

Vor 10 439 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof waren die Hausherren zu Beginn deutlich torgefährlicher als die Gäste, die vor allem auf harte Zweikämpfe setzten. Nationalspieler Noebels sorgte für die frühe Führung der Eisbären und traf nach nicht einmal sechs Minuten zum zweiten Mal. Trotz einiger Überzahlgelegenheiten verpassten es die Berliner, ihren Vorsprung vor der ersten Pause auszubauen.

Nach dem Wiederbeginn taten auch die Gäste mehr für die Offensive. Borna Rendulić sorgte für den Anschlusstreffer, Jordan Szwarz traf im ersten Powerplay der Gäste zum Ausgleich. Im Schlussabschnitt war das Spiel weiter hart umkämpft, beide Teams vergaben dabei selbst klare Gelegenheiten. Auch die Verlängerung blieb torlos, im Penaltyschießen entschied Nigel Dawes das Spiel zugunsten der Mannheimer.