Kiew - Der Andreassteig, der sich von der Andreaskirche hinunter zum Stadtviertel Podil windet, ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten von Kiew, berühmt für sein ehrwürdiges, holpriges Kopfsteinpflaster. Davon ist im Moment in der Hauptstadt der Ukraine vor dem Spiel gegen die Nationalmannschaft des DFB und wenige Monate vor der EM 2012 allerdings wenig zu sehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.