Berlin - Erik Lesser ist schon immer ein Athlet gewesen, dessen Potenzial mit exzellentem Langlaufen und Schießen allein nicht ausgeschöpft war. Der Biathlet aus Suhl, der seit längerer Zeit in Oberhof lebt, hat eine Meinung. Und er sagt sie auch öffentlich. Vorige Woche hat der 33-Jährige seinen Rücktritt als aktiver Biathlet zum Saisonende erklärt: Keine Motivation mehr, sich für den Leistungssport aufzureiben, im Sommer auf Rollen, im Winter auf Ski zu trainieren, mehr Priorität für Tochter Anouk und Freundin Nadine nannte er als Gründe für seine Entscheidung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.