ALBA Berlin hat in der Basketball-Bundesliga am dritten Spieltag die erste Saisonniederlage kassiert. Vor 9544 Zuschauern unterlag das neuformierte Team von Trainer Ahmet Caki am Montag in heimischer Halle dem Vizemeister ratiopharm Ulm mit 94:98 (44:58).

Beste Berliner Werfer waren Dragan Milosavljevic mit 21 und Peyton Siva mit 15 Punkten. Bei Ulm waren Per Günther mit 19 und Tim Ohlbrecht mit 17 Punkten am erfolgreichsten.

Zu viele Ballverluste im Angriff

Die Berliner erlaubten sich zu viele Ballverluste im Angriff und gestatteten den Gästen oft zu einfache Körbe. Im ersten Durchgang holte ALBA zudem nicht einen Offensivrebound.

Nach dem Seitenwechsel verteidigte ALBA dann intensiver und verkürzte den Rückstand bis Ende des dritten Viertels auf fünf Punkte.

In der nun hart umkämpften Partie bekam ALBA wieder Aufwind und kam kurz vor Schluss beim 88:90 bis auf zwei Punkte heran. Aber am Ende brachten routinierte Ulmer den Sieg doch noch über die Runden. (dpa)