Erster Einsatz für Nawrath bei Biathlon-WM

Justus Strelow wird im WM-Einzel von Oberhof geschont. Dafür erhält Philipp Nawrath beim Biathlon-Heimspiel in Thüringen eine Chance.

ARCHIV - Philipp Nawrath wird bei der Biathlon-WM zum Einsatz kommen.
ARCHIV - Philipp Nawrath wird bei der Biathlon-WM zum Einsatz kommen.Hendrik Schmidt/dpa

Oberhof-Biathlet Philipp Nawrath erhält bei der Heim-WM in Oberhof im Einzel seinen ersten Einsatz.

Wie der Deutsche Skiverband mitteilte, steht der 30 Jahre alte Bayer am Dienstag (14.30 Uhr/ZDF und Eurosport) im fünfköpfigen Aufgebot für das schwere Rennen über 20 Kilometer. Dafür pausiert Justus Strelow. Der 26-jährige Sachse war am Rennsteig bereits im Sprint und in der Verfolgung zum Einsatz gekommen. Strelow hatte dabei am Wochenende die Plätze zwölf und elf belegt.

„Hintergrund ist ganz klar nicht, dass es Justus schlecht gemacht hat, er hat zwei tolle Rennen, aber wir haben mit Justus noch das eine oder andere vor in den verbleibenden Wettkämpfen, und entsprechend denken wir, dass ihm eine Pause gut tun würde“, sagte DSV-Sportdirektor Felix Bitterling.

Olympia-Teilnehmer Nawrath, der trotz fehlender WM-Norm mitgenommen wurde, habe „im Training einen Top-Eindruck hinterlassen“ und sich seine Chance verdient. „Wir denken, es ist fair in der Form, in der er sich jetzt präsentiert hat, dass er einen Einsatz bekommt“, sagte Bitterling: „Und es macht auch Sinn, denn es sind so viele Wettkämpfe in kurzer Zeit, dass man clever agieren muss und nicht jeden in jeden Wettkampf reinschieben muss.“

Angeführt wird das deutsche Aufgebot zum Start in die zweite WM-Woche von dem bislang enttäuschenden Sprint-Weltmeister Benedikt Doll, zudem sind neben Nawrath auch Johannes Kühn, David Zobel und Roman Rees dabei. Die Männer sind noch ohne Medaille in Oberhof, bei den Frauen gewann Denise Herrmann-Wick schon Gold und Silber. Für die Olympiasiegerin geht es erst am Mittwoch im Einzel wieder um den Sieg.