Europas Kapitän Donald testet Ryder-Cup-Kandidaten

Europas Ryder-Cup-Kapitän Luke Donald hat 20 potenzielle Kandidaten für den Ende September anstehenden Kontinentalvergleich der jeweils zwölf besten Golfer a...

ARCHIV - Der Engländer Luke Donald führt Europas Ryder-Cup-Team als Kapitän an.
ARCHIV - Der Engländer Luke Donald führt Europas Ryder-Cup-Team als Kapitän an.Lynne Sladky/AP/dpa

Abu Dhabi-Europas Ryder-Cup-Kapitän Luke Donald hat 20 potenzielle Kandidaten für den Ende September anstehenden Kontinentalvergleich der jeweils zwölf besten Golfer aus Europa und den USA getestet.

Knapp eine Woche vor dem Start der DP World Tour (ehemals European Tour) ins neue Jahr setzte sich am Sonntag Team Kontinental-Europa beim Hero Cup in Abu Dhabi gegen die Auswahl aus Großbritannien und Irland mit 14,5:10,5 Punkten durch.

Allerdings fehlten im Abu Dhabi Golf Club die großen europäischen Stars wie der Weltranglistenerste Rory McIlroy aus Nordirland, Spaniens Top-Golfer Jon Rahm, US-Open-Sieger Matt Fitzpatrick aus England sowie der Norweger Viktor Hovland. Deutsche Golfprofis waren bei dem Event in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht am Start.

Die 44. Auflage des prestigeträchtigen Ryder Cups wird vom 29. September bis 1. Oktober in Rom ausgespielt. Ryder-Cup-Rekordspieler Sergio Garcia aus Spanien, die englischen Routiniers Lee Westwood und Ian Poulter sowie Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer sind derzeit nicht für das Team Europa spielberechtigt, da das Quartett auf der konkurrierenden LIV-Tour spielt. Vor zwei Jahren hatte das US-Team in Whistling Straits im US-Bundesstaat Wisconsin die Europäer deutlich mit 19:9 besiegt.