Heimatverbundenheit und einen gewissen Stolz schätzen sie in Katalonien, und so gesehen passt Gerardo Daniel Martino in das Anforderungsprofil, das der FC Barcelona häufig für seine Trainer erstellt. Den Newell’s Old Boys aus seiner argentinischen Heimatstadt Rosario ist Martino immer verbunden geblieben. Dreimal spielte der heute 50-Jährige für seinen Jugendverein als Profi, von 1979 bis 1990, von 1991 bis 1994 und noch einmal 1995. Danach unternahm er einige Ausflüge, unter anderem trainierte er zwischen 2007 und 2011 die Nationalmannschaft von Paraguay. Doch Martino besann sich einmal mehr auf seine Wurzeln, kehrte als Trainer nach Rosario zurück und gewann mit seiner Mannschaft in diesem Jahr den Meistertitel.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.