München - Karl-Heinz Rummenigge hat Kritik an den bisherigen Transferaktivitäten des FC Bayern München zurückgewiesen und auf die Schließung des Transfermarktes Anfang September verwiesen. „Wir sind noch nicht am Ende. Wir sind grundsätzlich bereit, auch das, was ich als Topspieler bezeichnen würde, nach wie vor zu holen“, sagte der Vorstandsvorsitzende am Montag bei der Vorstellung des 80 Millionen Euro teuren Rekordeinkaufes Lucas Hernández in der Münchner Allianz Arena: „Wir arbeiten mit Hochdampf an dem Transfermarkt.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.