Sergen Gnabry und Corentin Tolisso trafen beide für den FCB in Düsseldrof. 
Sergen Gnabry und Corentin Tolisso trafen beide für den FCB in Düsseldrof. 
Foto: AP/Martin Meissner

Düsseldorf - Hansi Flick genoss sein drittes Spiel als Trainer des FC Bayern München ohne ein einziges Gegentor sichtlich. Mit einem Dauergrinsen gratulierte er seinen Spielern nach einem erneuten souveränen Spaziergang beim 4:0 (3:0) bei Fortuna Düsseldorf. Der Aufschwung des Rekordmeisters unter seinem Interimstrainer hält an. „Es macht auf jeden Fall Spaß. Wir haben viel mehr Kontrolle als vorher“, sagte Kapitän Manuel Neuer zum dritten Sieg im dritten Pflichtspiel unter Flick mit zusammen 10:0 Toren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.