Für einen Moment schaute Emanuel Pogatetz etwas irritiert, als er sich beim Casino-Abend in der Alten Försterei das Würfelspiel Craps erklären ließ. So irritiert wie tags zuvor im Leipziger Zentralstadion, als er 82 Prozent seiner Zweikämpfe gewann, aber am Ende mit seinem Team als 0:3-Verlierer vom Platz ging. Darüber sprechen wollte er am Sonnabendmorgen aber nicht mehr. In den Köpfen der Unioner ist Leipzig abgehakt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.