Las Vegas - Football-Profi Colin Kaepernick könnte vor einer Rückkehr in die amerikanische Liga NFL stehen. Der Quarterback, der zuletzt 2017 auf dem Feld stand, ist laut übereinstimmenden Medienberichten von den Las Vegas Raiders zu einem Probetraining eingeladen worden.

Der 34-Jährige würde bei einer Verpflichtung Kollege des deutschen Profis Jakob Johnson werden, der im Frühjahr zu dem Team wechselte. Kaepernick hatte zuletzt bei einem Training vor NFL-Scouts seinen aktuellen Leistungsstand gezeigt. Die Teams hatten dem einstigen Quarterback der San Francisco 49ers nach dem Knien bei der Nationalhymne keinen neuen Vertrag angeboten. Lediglich die Seattle Seahawks hatten ihn 2017 zu einem Probetraining eingeladen, doch eine Einigung kam nicht zustande.

Kaepernicks friedlicher Protest gegen Rassismus und Polizeigewalt hatte für großes Aufsehen gesorgt. Zwischenzeitlich gab es eine außergerichtliche Einigung mit der NFL wegen seiner Klage, in der Folge diskriminiert worden zu sein. Die San Francisco 49ers hatte der einst als einer der besten Spielmacher der Liga geltende Kaepernick zum Ende der Saison 2012 in das Endspiel um den Super Bowl geführt.