Der rote Rennoverall, das rote Auto, der gleiche Speed und auch noch fast die gleiche Stimme: Bei Mick Schumacher, 19, erinnert sehr viel an seinen Vater Michael Schumacher, 50. Und auch der Sohn will eine Formel-1-Karriere schaffen. Doch noch fährt er eine Klasse tiefer, in der Formel 2, die am 30./31. März in Bahrain startet. Beim Test in Barcelona stellte sich Mick Schumacher unseren Fragen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.