Rennes - Die deutschen Fußballerinnen sind bei Weltmeisterschaft im Viertelfinale ausgeschieden und müssen nun auch ihren Olympia-Traum begraben. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg unterlag am Samstag in einer kräftezehrenden Hitzeschlacht in Rennes Schweden mit 1:2 (1:1) und verpasste beim Turnier in Frankreich den Einzug ins Halbfinale. Nach der Führung von Lina Magull (16. Spielminute) drehten die starke Sofia Jakobsson (22.) und Stina Blackstenius (48.) vor 25 301 Zuschauern im Roazhon Park die Partie. Damit feierte Schweden den ersten Sieg über Deutschland seit mehr als vier Jahren.

Weil sich nur die drei besten europäischen Teams für die Sommerspiele 2020 in Tokio qualifizieren, können die Olympiasiegerinnen von Rio 2016 ihren Titel in Japan nicht verteidigen. Während die deutsche Mannschaft am Sonntag enttäuscht die Heimreise antreten muss, trifft Schweden nach dem ersten Sieg gegen Deutschland bei einem großen Turnier seit 24 Jahren im Halbfinale am kommenden Mittwoch auf Europameister Niederlande. In der Vorschlussrunden-Partie am Dienstag ermitteln England und Titelverteidiger USA den ersten Finalisten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.