Freundliche Stimmung zwischen Fans des Iran und der USA

Bei dem politisch brisanten WM-Spiel zwischen dem Iran und den USA ist die Stimmung rund um das Al-Thumama-Stadion in Katar vor dem Anpfiff friedlich gewesen.

Ein Fan mit einer Kopfbedeckung in amerikanischen Landesfarben zeigt "Woman Life Freedom" auf ihrer Handfläche.
Ein Fan mit einer Kopfbedeckung in amerikanischen Landesfarben zeigt "Woman Life Freedom" auf ihrer Handfläche.Christian Charisius/dpa

Doha-Bei dem politisch brisanten WM-Spiel zwischen dem Iran und den USA ist die Stimmung rund um das Al-Thumama-Stadion in Katar vor dem Anpfiff friedlich gewesen.

Fans beider Seiten begrüßten sich freundschaftlich und konkurrierten am Dienstag nur mit Schlachtgesängen. Viele Anhänger nahmen gemeinsam Bilder auf und umarmten sich dabei. „Das ist kein Problem, sie sind Freunde“, sagte ein junger iranischer Anhänger, der in Katar lebt. Und ein Iraner aus London meinte: „Das ist nur ein Fußballspiel.“

Die USA und der Iran stehen sich politisch feindlich gegenüber. In der Staatsdoktrin der Islamischen Republik gelten die USA als der „Große Satan“. Aus der iranischen Hauptstadt Teheran hatte es geheißen, dieses Spiel dürfe nicht verloren werden.