Berlin - Jaron Siewert reagierte auf die Verkündung der frohen Kunde auf seine typische Art: zwar mit einem leichten Lächeln, aber dennoch sehr besonnen. Dabei war der Inhalt der Nachricht, welche die Handballer der Füchse Berlin verkündeten, eigentlich ein Anlass zu größerer Freude für ihren 27-jährigen Cheftrainer. Nach einer turbulenten, aber schlussendlich respektablen Debütsaison haben die Füchse den Vertrag mit Siewert vorzeitig um ein Jahr bis zum Sommer 2023 verlängert.

Die Vorteile dieser Entscheidung liegen auf der Hand: Die Füchse können auch über die kommende Saison hinaus mit einem talentierten Trainer aus dem eigenen Programm arbeiten und haben Planungssicherheit. Jaron Siewert bekommt die Chance, vor allem aber auch die Zeit, sich und seine Philosophie bei den Füchsen weiter zu etablieren und zu definieren. Ein Prozess, bei dem er explizit von den Erfahrungen und Lehren seiner Debütsaison zehren will.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.