Christian Fromms Wort zählt bei den Kollegen der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft.
Foto: Gerold Rebsch/Imago Images

Berlin - Christian Fromm hat nicht so schnell zu Mittag gegessen wie Zuspieler Lukas Kampa. Der Außenangreifer kommt mit Verspätung zum Pressegespräch in den Hotelsaal „Maschinenraum“, in dem die deutschen Volleyballer sonst ihre Videobesprechungen abhalten. „Christian isst sowieso immer mehr als ich“, frotzelt der Kapitän der deutschen Volleyball-Nationalmannschaft.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.