Ein großer Moment: 2012 gewann Stefan Thoms den Spartathlon, den Ultralauf über 245,3 Kilometer von Athen nach Sparta.<br>
Ein großer Moment: 2012 gewann Stefan Thoms den Spartathlon, den Ultralauf über 245,3 Kilometer von Athen nach Sparta.
Foto: Privat

Berlin - Schon auf dem Trampolin, kurz hinter dem Eingang zum Grundstück in Woltersdorf, ist zu lesen, dass sich hier niemand mit normalem Sport zufriedengibt. Ultrasport ist zwar der Name des Herstellers des Hüpfgeräts, aber im Leben von Stefan Thoms das feste Programm. 45 und 55 Kilometer läuft der 53-Jährige zu Trainingszwecken an einem Wochenende. Das ist jedes Mal mehr als die Marathon-Distanz. Aber: Für jemanden, der vom eigenen Grundstück mal eben rund 50 Kilometer zum Alexanderplatz in Berlin und wieder zurück läuft, hat sich die Grenze längst verschoben. „Ich habe 24 Rennen über 200 Kilometer bestritten“, erzählt der 53-Jährige, „das sind für mich Rennen, alles darunter nicht. Das darunter sind Vorbereitungsläufe auf dem Weg zum Hauptziel.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.